Chakra-Yoga

 

Die Chakras


Mittlerweile kommerzialisiert, gibt es Angebote die Chakras zu öffnen, zu "massieren" etc. Die Lehre von den Chakras stellt ein umfassendes System dar, den gesamten Menschen zu beschreiben. Ob körperliche Gesundheit, seelische Heilung oder sogar Erleuchtung. Ohne Chakra-Energien unmöglich. Lange war auch die Meditation als "esoterischer Kram " angesehen, bis die Wissenschaft, sich mit Meditation beschäftige und die Ergebnisse erstaunten.

Offene oder geschlossene Chakras?

Es gibt nicht nur die "geöffneten" und "geschlossenen" Chakras. Das wäre zu einfach. Sie können dysfunktional, funktional, ausgeglichen und erwacht sein. Erwacht bedeutet, dass das innewohnende spirituelle Potenzial des einzelnen Chakras wirklich aktiv ist. Wichtig ist, zu verstehen, dass es sich um einen "stufenweisen" Entwicklungsprozess handelt. Nur ein Öffnen und wieder Schliessen von Chakras ist ein Mythos. 

Solange eine grundlegende Balance, ein Ausgleich fehlt, ist nur ein kurzfristiges Öffnen möglich. Diese Zustände können durchaus intensiv-schön, aber auch verstörend und ängstigend wirken; da die Basis fehlt und man nunmal nicht eben in eine "erwachte" Ebene springen kann, wenn ein Chakra in seiner Funktion gestört ist. Der stufenweise Entwicklungsprozess zieht sich durch unser gesamtes Leben.

Prinzip der Chakras

Die Chakras zeigen genau dieses Prinzip. Da kann es passieren, das wir doch immer wieder zu unseren "alten Punkten" und Themen zurück kommen. Oder wir arbeiten am Herzchakra, haben aber keine wirkliche Stabilität in unseren unteren drei "Basis-Chakras", dann ist diese Liebe ohne echten Ausdruck, instabil, flüchtig...


In eigener Sache (meine persönliche Reise durch die Chakras)... 

Kamalpati (Kamal = Lotusblume und Pati = Chakras)

Nirinjan Kaur für Melanie Reimering 

"You have been blessed to live as Kamalpati Kaur..."

Die Energie deiner Basis-Chakras ist stark und unterstützt dich in deinen höheren Chakras. Das Ergebnis ist eine Reinheit und Unschuld des Bewusstseins, die wie eine Lotusblume, ihre Wurzeln im Boden hat, aber die Blume erhebt sich über dem Wasser und ist schön und strahlend. Immer offen für alles Positive. Gott (das Universum) schützt dich.


Kurs: Chakra-Yoga